EHC Vienna Wookies

Wookies erkämpfen sich ein Unentschieden gegen EH Fanatik

Am Samstag war es soweit, das erste von zwei Finalspielen in der EAHL gegen den EH Fanatik stand an.


Die Wookies starteten schlecht in die Partie und kassierten nach gerade Mal einer Spielminute schon das erste Gegentor. Nach 13 Minuten konnten die Fanatik sich leider schon wieder über ein Tor freuen. So ging es dann mit 0:2 in die erste Drittelpause.

Auch das zweite Drittel hätte schlechter nicht beginnen können, nach nur 20 Sekunden hieß es 0:3. Die Wookies hatten große Schwierigkeiten mit dem sehr körperbetonten Spiel der Fanatik mitzuhalten. Nach diesem 0:3 bewiesen sie jedoch ihren Kampfgeist und Paul Kveder erzielte das 1:3. Nach 30 Minuten konnten die Fanatik dann abermals vorlegen auf 1:4.  Kurz vor der zweiten Drittelpause traf Philipp Schreppel dann zum 2:4.

Das letzte Drittel begann mit einem Powerplay für die Wookies, welches Alexander Marx direkt zum Anschluss 3:4 nutzte. Jetzt machte sich die konditionelle Überlegenheit der Wookies bezahlt, die sich nicht geschlagen geben wollten. In der letzten Spielminute gelang Maxi Marchardt der Ausgleich zum 4:4.

Die Wookies holen damit den Rückstand auf und am 28.4. findet dann das entscheidende Match gegen die Fanatik statt. Vielen Danke an die zahlreichen Fans und natürlich auch unseren Sponsoren.


Kommentare (0):

Verfasse einen Kommentar

Bitte einloggen um einen Kommentar zu posten.

Du kannst dich auch mit deinem Facebook Account einloggen und Kommentare hinterlassen.

Info

16.04.2018 13:54:00
philipp
Spielbericht
-- keine Tags -- 
0 Kommentare

Das Spiel

14.04.2018 19:20
Eisner Auto Hockey League
Teams T
Wookies 4
F'atik 4
zum Spiel